Beachsoccer Junior Fun-Cup Norderney

Pressemitteilung TuS Norderney


13. Sparkassen Beachsoccer Junior Fun-Cup


Was für ein Tag!


Der 13. Sparkassen Beachsoccer Junior Fun-Cup auf Norderney hatte es in sich. Wind und Wetter sorgten für Turbulenzen, doch am Ende war die Laune der Kinder um einiges besser als die Launen der Natur.


Es liest sich wie ein eine kleine Horrorgeschichte: Wegen eines Unwetters mit Regen, Hagel und Sturm sowie Gewitter musste der 13. Sparkassen Beachsoccer Junior Fun-Cup am Samstag für circa eine Stunde unterbrochen werden. 30 Teams haben den geordneten Rückzug angetreten und sind von der Weissen Düne zurück zum Sportplatz gefahren. Das Turnier wetterbedingt aber komplett absagen? Das kam nicht infrage!

Die restlichen, motivierten 75 Mannschaften haben in der Folge bei sonnigem aber kaltem, windigen Wetter das Turnier zu Ende gespielt. Schließlich waren sie ja nicht umsonst auf die Nordseeinsel gereist. Der nun völlig durcheinander gewirbelte Spielplan bereitete der Spielleitung des TuS Norderney zwar Kopfzerbrechen, doch peu à peu konnte wieder Ordnung ins System gebracht werden. Den Kids war es ohnehin herzlich egal: Sie kämpften um jeden Sandkorn, nach dem Motto: jetzt erst recht!

Am besten konnten in diesem Jahr die folgenden drei Teams dem Wetter trotzen: SpVgg Emsdetten (F-Jugend), SuS Darme 1926 (E-Jugend) und TSV Bemerode (D-

Jugend). Sie gewannen jeweils den Titel in ihrer Altersklasse und dürfen sich nun ein Jahr lang offizieller Niedersachsenmeister im Beachsoccer nennen. Der gastgebende TuS Norderney ging nach Titeln in der F- und E-Jugend im Vorjahr diesmal leer aus. Bei den C-Juniorinnen lief es aus Sicht des TuS Norderney aber besser. Beim erstmals auch als Niedersachsenmeisterschaft ausgespielten Mädchen-Turnier holten sich die Norderneyerinnen den ersten Platz.

Nach einem kräftezehrenden Turniertag am Strand ging es abends zum gemütlicheren Teil über. Nachdem alle Teilnehmer sich wieder geduscht im Warmen wähnten, konnte bei der Siegerehrung auch wieder gelacht werden. Von diesem Turnier wird man sich wohl noch etwas länger etwas erzählen. Der Abend klang aus mit der Live-Übertragung des DFB-Pokalendspiels am Sportplatz an der Mühle. Immerhin schien in Berlin die Sonne.